nach der Geburt


Die Zeit des Wochenbetts umreisst die Zeit von der Geburt Ihres Kindes bis zum Ende der 8. Lebenswoche. In dieser Zeit ist vieles im Umbruch: körperlich und seelisch muss sich vieles neu ordnen. Das Leben steht oft auf dem Kopf und man muss sich als Frau und Mutter, aber auch als Partnerin neu finden. Dabei möchte ich Ihnen eine kompetente und einfühlsame Ansprechpartnerin sein.

Für eine Wochenbettbetreuung melden Sie sich bitte frühzeitig bis spätestenes zur 12. Schwangerschaftswoche, damit wir einen Termin zu einem Vorgespräch vereinbaren und ggfs. auftretende Fragen noch vor der Geburt klären können.

Wochenbettbetreuung
Nach der Entlassung aus dem Krankenhaus komme ich nach Absprache für meinen ersten Wochenbettbesuch zu Ihnen nach Hause. In den ersten 10 Lebenstagen Ihres Kindes komme ich in der Regel täglich, danach besuche ich Sie je nach Bedarf bis zur Beendigung der 12. Lebenswoche Ihres Kindes noch bis zu 16mal.

Bei allen Wochenbettbesuchen sprechen wir sowohl über Sie als Frau, Wöchnerin und Mutter als auch über Ihr Kind und die damit einhergehenden körperlichen, seelischen und familiendynamischen Veränderungen. Dabei ist es mir wichtig, auch die weiteren Familienmitglieder miteinzubeziehen.

Bei Ihnen überwache ich den Rückbildungsprozess der Gebärmutter, die Entwicklung des Wochenflusses und die Heilung von eventuellen Geburtsverletzungen. Bei Ihrem Kind beobachte ich das Trinkverhalten, den Gewichtsverlauf und führe die Nabelpflege durch. Wir können gerne gemeinsam das erste Bad vorbereiten und ich berate Sie in Bezug auf Stillen, Pflege, Handling und Bedürfnisse eines Neugeborenen.

Beratung nach dem Wochenbett
Auch nach der 12. Lebenswoche haben Sie die Möglichkeit meine Beratung noch 8mal bis zum Ende der Stillzeit oder dem 9. Lebensmonat Ihres Kindes in Anspruch zu nehmen.

Mögliche Themen:

  • Stillberatung
  • Beikosteinführung
  • Abpumpen von Muttermilch
  • Ernährungsprobleme des Kindes